Skip to main content

Reserve startet mit einem Remis in die Kreisliga B!

erstellt von D.Mankowski | | 2. Mannschaft

Die Truppe von Trainer David Mankowski, erwischt einen Traumstart. In der 4 Minute konnte sich der Captain Sven Franzen (Elfmeter) als erster Spieler in die Torschützenliste eintragen. Wer dachte jetzt würden die Reserve mit breiter Brust und Selbstbewusstsein auftreten, sahen sich getäuscht. 

Kelz gab das Spiel komplett aus der Hand und so war es dann, das die Gäste aus Stockheim nicht nur den Ausgleich erzielten sondern auch verdient mit 2:1 in Führung gingen. Unsere Reserve verlor immer mehr den Faden und kann sich bei Schlußmann Mirko Hockel sowie dem Unvermögen der Stockheimer bedanken, dass man nicht höher zurücklag. Kurz vor Schluss ein Funken Hoffnung nachdem Can Niklas in der 45 Minute ein Traumtor zum 2:2 erzielte.

Laut einigen der ca. 80 Zuschauern würde es in der Kelzer Kabine etwas lauter und als der Schiedsrichter zur 2 Halbzeit Anpfiff, stand eine ganz andere Kelzer Mannschaft auf dem Platz. 
Es wurde kombiniert, energisch wurden die Zweikämpfe angegangen und man hatte das Spiel komplett in der Hand. So war es dann in der 54 Minute Krjistian Hobrack der einen schön vorgetragenen Angriff zum 3:2 einnetzte.

Kelz behielt auch weiterhin die Oberhand und hatte die Möglichkeiten den Vorsprung auszubauen, scheiterten allerdings 3x am Pfosten oder am Schlußmann! 
In der 63 Minute dann ein Pfiff des Unparteiischen der zu verdutzen aller Beteiligten auf den Punkt zeigte. Der Stockheimer Captain Hardt verwandelte diesen sicher zum 3:3.
In der Folge dessen wurde das Spiel kleinlicher und die Hausherren verloren die bis dato gut geführte 2 Halbzeit aus der Hand. In der 71 Minute wurde dann die Unordnung erneut von Hardt zum 3:4 ausgenutzt.

Die Kelzer Reserve zeigte Moral und warf alles nach vorne um aufgrund der zweiten Halbzeit nicht als Verlierer vom Platz zu gehen. Man kam immer wieder gefährlich vors Tor, jedoch konnte man die sich ergebenen Chancen nicht ausnutzen. 
In der 86 Minute war es dann Tim Eulberg, der die Moral und Einstellung unserer Reserve belohnte um den Ausgleich markierte!

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Zuschauern für die Unterstützung!

Zurück